Aktuelles

Gedenkgottesdienste zum 150. Todestag von Bischof Nikolaus von Weis

Sucht das Reich Gottes – Wartet auf den Herrn

Die Gottesdienste am 13. 12.2019 waren eine Ermutigung, sich auf das Kommen Gottes in unserem Leben und am Ende aller Zeiten vorzubereiten. Die Freude über die Verheißung des kommenden Reiches Gottes prägte den ganzen Tag und waren eine Herausforderung daran mitzuwirken.

Bischof Nikolaus von Weis war ein Vorbild eines adventlichen Menschen. „Sucht zuerst das Reich Gottes“ von diesem Wort Jesu war er wohl in all seinem Tun geleitet. Was er dabei bewirkt hat in den großen Herausforderungen seiner Zeit (Aufbau des Bistums, Soziale Nöte der Menschen, Bildungsnotstand), konnte ihm nur im Vertrauen auf die Verheißung Jesu, dass mit ihm das Reich Gottes hier und heute angebrochen ist, gelingen.

Bischof Dr. Karl Heinz Wiesemann stellte in seiner Predigt Bischof Weis als einen zu tiefst adventlichen Menschen dar.
Als ein Mensch:
– der aus der Hoffnung lebt, die er in seinem Glauben begründet sieht
– der schon im Hier und Jetzt den Anbruch des Reiches Gottes wahrnimmt
– der obwohl alles anders aussieht, die Vision des Reiches Gottes vor Augen hat
– der seine ganze Kraft für diese Vision einsetzt
Außer seinem Todestag im Advent sei dies ein Grund, seiner in einem adventlichen Gottesdienst zu gedenken.

Texte und Lieder der Eucharistiefeier waren geprägt von dem Vertrauen in das Kommen des Reiches Gottes und die Bitte um den Beistand des Hl. Geistes für alle, die heute in den verschiedenen Aufgaben und Dienste der Kirche von Speyer bemüht sind um die Verwirklichung des Reiches Gottes.

Das Abendlob stand unter dem Thema „Wenn Gott uns heimbringt, das wird ein Fest sein“. Unsere Ordensgemeinschaft mit ihrer Geschichte und Nöten wurde unter diese Vision gestellt.

Gebet
Blick zum Chor
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider